Position der evangelischen und katholischen Kirche

Beide Kirchen haben sich in der Vergangenheit wiederholt mit den ethischen, moralischen aber auch politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Rüstungsexporte beschäftigt. 

In der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Rüstungsexporte regelmäßig mit rüstungsexportpolitischen Aspekten und gibt seit 1997 auch einen jährlichen Bericht heraus. 

Die Kommission Rüstungsexporte von Pax Christi Deutschland unterstützt aktiv Bemühungen zur Eindämmung von Rüstungsexporten.

Außerdem werden immer wieder programmatische Aussagen zum Thema Rüstungsexporte getroffen:

2007: Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen. Denkschrift des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland.

1999: Wahrheit, Erinnerung und Solidarität - Schlüssel zu Frieden und Versöhnung. Wort der Kommission der Bischofskonferenzen der EU.

 

 

 

 

NEU auf der Homepage:

Kleinwaffen in Kinderhänden - Deutsche Rüstungsexporte und Kindersoldaten. Christopher Steinmetz, BITS Research Report 17.01, Februar 2017.

Abgelehnte Exportanträge in die Türkei 2016. BT-Drs 18/11553, März 2017. (Vorabfassung)

Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien 2015 und 2016. BT-Drs 18/11516, 14.3.2017. (Vorabfassung)

Export von Scharfschützengewehre an die VAE. BT-Drs 18/11470, März 2017. (Vorabfassung)

Rüstungskooperation mit der Türkei. BT-Drs 18/11212, 16.2.2017. (Vorabfassung)